Kinder wie die Zeit vergeht. Schon ist der Sommer vorbei, der Herbst steht vor der Tür und oh Schreck! Wir haben schon länger nichts auf unserer Webseite veröffentlicht. Na, dann wollen wir das mal nachholen.

 

 

 

 

Wir waren in der zweiten Junihälfte viel unterwegs. Zunächst haben wir die Deutschen Angustage in Schleswig-Holstein besucht. Auch in diesem Jahr wieder eine gelungene Veranstaltung. Bei Kurt und Traute Clausens ging es los. Da viel meinem Mann doch gleich ein interessanter Jungbulle auf. Sogleich wurden Informationen bei dem Züchterehepaar eingeholt und siehe da, wir sind uns einig geworden.

 

 

 

Kaum wieder zu Hause wurden die Koffer für Schottland gepackt. Dort fand in diesem Jahr das Welt-Angus-Forum statt. Mit unseren Freunden und Züchterkollegen Karina und Claus, Susanne und Kar-Heinz sowie Nicoleta und Igor ging es per Flieger rauf auf die Insel. Weil wir nicht zum Hauptprogramm angemeldet waren, hatten Karina und Claus Kontakt zu Russel Taylor und seiner Familie aufgenommen. Durch deren Unterstützung besuchten wir Betriebe, die am Welt-Angus-Forum teilnahmen und sammelten Eindrücke während der Royal-Highland-Show in Edingburg. Wir kamen mit vielen Eindrücken und realitätsnahen Erkenntnissen nach Hause.

 

Kaum ein paar Tage zu Hause hatten wir Besuch, sozusagen volles Haus. Markus kam mit seinen Kollegen von der Ökolandbau-Schule Kleve während der Klassenfahrt zur Betriebsbesichtigung vorbei.
Feldrundfahrt, Herdenbesichtigung, abends schön grillen und die Gemeinschaft pflegen standen auf dem Programm, bevor es am nächsten Morgen zu Mathäus Richtung Warburg weiter ging.

 

 

Und weil es gerade so passte kamen am selben Tag noch die Ortslandwirte Marburg/Biedenkopf vorbei. Nach Kaffee und Kuchen stand mein Mann, der ebenfalls Ortslandwirt ist gern Rede und Antwort im Bezug auf unseren Betrieb und die Anguszucht.

 

 

 

Ganz nebenbei haben wir auch ein wenig gearbeitete. Was im Sommer halt so ansteht. Getreide ernten, Heu und Stroh einfahren und silieren. Im großen und ganzen haben wir Glück gehabt. Das Getreide musste zum Teil nachgetrocknet werden. Aber die Qualtiät war zufrieden stellend. Auch beim Stroh sind wir mit einem blauen Auge davon gekommen. Mit etwas mehr Aufwand haben wir fast alles trocken eingefahren. Mittlerweile bedeckt die Zwischenfrucht den Acker und die Herbstaussaat steht bevor.

 

Die Kühe sind abgesetzt und die ersten Kälber bereits geboren.
Rapsodie hat aus der Besamung ein Bullenkalb von Tobak geboren. Der Bursche hatte bereits nach einer viertel Stunde die ersten tapsigen Schritte geschafft und eine halbe Stunde später reichlich Biestmilch gesoffen. Wie aus dem Bilderbuch, aber so soll es ja auch sein.

 

 

 

Unser Zuchtbulle Juno hat den Besitzer gewechselt.
Wir wünschen der Familie Hirschle aus Eubach viel Erfolg für die Anguszucht und gute Nachfrage in der Direktvermarktung.

 

Demnächst gibt es Infos zu den poteniellen Zuchtbullen, also bis bald.

 

 

Leckere Rezepte

rezepte

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Angus Rindfleisch Rezeptideen zum Nachkochen, die Spaß machen und schmecken.... weiter

Besuchen Sie uns!

kontakt

Wir freuen uns über persönlichen Kontakte zu unseren Kunden. Deshalb laden wir sie ein, sich über Haltung und Zucht unserer Angus-Rinder zu informieren. Nach telefonischer Anmeldung stehen wir Ihnen gern zu einem ausführlichen Gespräch zur Verfügung. Zum Kontakt

Der Betriebsspiegel

betriebsspiegel

Alle Betriebsfakten im Überblick, weiter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok