Drei Dinge sind unverzichtbar für ein gelungenes Hoffest: herrrliches Wetter, gut gelaunte Besucher und strahlende Kinder. All das war am 11. September bei unserem Hoffest "Talk im Stall " gegeben. Zu Beginn hielt Lektor Karl Preising einen Gottesdienst im festlich geschmückten Stall.Das kulinarische Highlight war danach er Angusbulle am Spieß.

Sehen, wie sich der Bulle am Spieß dreht und das zarte überaus schmackhafte Fleisch probieren, das begeisterte mehrere hundert Besucher, die bei hochsommerlichen Temperaturen gern an einem schattigen Plätzchen das Treiben auf dem Hof verfolgten.
Ein Holzbildhauer gestaltete im Laufe des Tages aus einem Holzstamm einen Anguskopf. Die Kinder stürmten die Strohhüpfburg oder konnten auf Pony's vom Talhof reiten. Jedes Kind erhielt beim Schubkarren-Rennen eine herrlich kühle Bio-Milch der Upländer Bauernmolkerei und ein kleines Präsent vom Kreisbauernverband Waldeck oder Biolandartikel, die von uns gestiftet wurden. Bei den Erwachsenen siegte das junge Team aus Helmscheid, gefolgt von den Herren aus Goldhausen und dem Team der Jagdhornbläser. Belohnt wurden sie mit Gutscheinen vom Angushof und frischem Apfelsaft.
Auch das 1000 Gärten Projekt (Sojaanbau in Deutschland) konnte im Garten erkundet werden.
Wie man Insekten im eignen Garten heimisch machen kann, dazu klärte Imker Jörg Dämmer vor Ort auf. Toll war auch ein Blick in den Schaubienenkasten. Kräutersalz selbst herstellen, da muss man schon fleißig mörsern. So bekommt man ein Gefühl dafür, wie mühselig es sein kann Lebensmittel von Hand herzustellen, natürlich ohne Strom.
Wunderschöne Dekoherzen, selbstgemachte Seifen und Produkte vom Biogarten Flechtdorf wurden angeboten.
Die Treckerfreunde "Korbacher Land" waren mit ihren Oldtimer-Treckern angereist und platzierten diese neben dem modernen Schlepper der Firma Landtechnik Schütte aus Giershagen. Wer Äpfel mitgebracht hatte, konnte frisch gepressten Apfelsaft, den die rollende Apfelsaftpresse herstellte, mit nach Hause nehmen.
Selbstgemachte Marmeladen und Pralinen wurden angebeoten von Confiserie d'Isabell und natürlich gab es am Nachmittag fair gehandelten Kaffee und leckeren Obstkuchen.
Im Kino wurden die Videos von einer Zwillingsgeburt und vom Stroh fahren gezeigt. Außerdem der Film "Essen im Eimer" und Bilder vom Hof, die im Laufe des Jahres entstanden waren.
Im Focus des Festes standen jedoch unsere Angusrinder. Zahlreiche Besucher nahmen die Gelegenheit wahr, mit auf die Weide zu gehen und Antworten auf ihre Fragen zu bekommen. So wurde nach dem Alter der ältesten Kuh gefragt oder wann eine Kuh das erste Kälbchen bekommt. Wie lange bleiben die Kälber bei der Mutter und trinken die wirklich die ganze Milch? Was fressen ihre Tiere und, und, und...

Ein wunderschöner Tag verging für uns wie im Flug. Viele positive Rückmeldungen bestätigen unseren Eindruck.
Wir danken unseren Freunden und Helfern/innen aus der Familie, die im Vorfeld und während des Festes so fleißig zum Gelingen beigetragen haben.
Übrigens: Ideen für das nächste Hoffest im September 2018 haben wir auch schon.

Mehr Bilder finden Sie unter dem Button "media".

Leckere Rezepte

rezepte

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Angus Rindfleisch Rezeptideen zum Nachkochen, die Spaß machen und schmecken.... weiter

Besuchen Sie uns!

kontakt

Wir freuen uns über persönlichen Kontakte zu unseren Kunden. Deshalb laden wir sie ein, sich über Haltung und Zucht unserer Angus-Rinder zu informieren. Nach telefonischer Anmeldung stehen wir Ihnen gern zu einem ausführlichen Gespräch zur Verfügung. Zum Kontakt

Der Betriebsspiegel

betriebsspiegel

Alle Betriebsfakten im Überblick, weiter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok